Soziales Netzwerk Schauinsland

Pforzheim

Seniorenheim

Großküche und Wäscherei aus einer Hand
Hygienisch und effizient

Heute kochen die Seniorenheime des Sozialen Netzwerk Schauinsland wieder selbst. Die neue Großküche versorgt die Heimbewohner mit schmackhaftem Essen. Die Inhouse-Wäscherei kümmert sich um saubere Kleidung. Electrolux Professional hat die Ausstattung beider Versorgungsbereiche geliefert und installiert. Davon profitieren Heimbewohner und Mitarbeiter.

Schauinsland_Berghofen

Nach der Prüfung von Qualität und Funktionalität der Geräte sowie nach dem Besuch von Referenzbetrieben stellte sich die Gewissheit ein, dass Service und Beratungsexpertise bei Electrolux Professional absolut stimmen.

So konzipierten die Profis von Electrolux die Großküche und die Hygiene-Wäscherei – zusammen mit dem Architekturbüro und den Technik-Teams vor Ort. Das Ergebnis ist ein Leuchtturm in Pforzheim. Stefanie Berghofen: „Mit unserem Konzept setzen wir Maßstäbe in der Region!“

Der Entschluss, eine zentrale Versorgungseinrichtung für das soziale Netzwerk Schauinsland zu schaffen, kam nicht ganz freiwillig. Eine neue Landesverordnung erforderte einen Umbau der Seniorenheime und verdrängte die kleinen Küchen in jedem Heim, in denen das Essen eines Anbieters aufbereitet wurde. „Es war allerdings schon lange unser Wunsch, unsere Gäste mit selbstzubereiteten Speisen aus eigener Produktion und aus der Region zu versorgen,“ so Stefanie Berghofen, die Justiziarin des Sozialen Netzwerk Schauinsland.

Auch die Wäsche war jahrelang an einen Wäschedienstleister vergeben worden. „Mit allen Nachteilen, die das Outsourcing der Wäscheversorgung mit sich bringt“, sagt die heutige Hauswirtschaftsleiterin Luisa Bergen. Als Glücksfall empfanden es die Verantwortlichen von Schauinsland, dass sie auf der Suche nach den Ausstattern von Großküche und Wäscherei einen professionellen Anbieter fanden, der beides aus einer Hand liefert: Küchentechnik und Wäschereitechnik.

Das Team von Electrolux stand uns bei allen Schritten mit Rat und Tat zur Seite. Die Rundum-Betreuung und die hervorragende Qualität der Geräte haben uns überzeugt.
Stefanie Berghofen
Justiziarin Soziales Netzwerk Schauinsland
Schauinsland_Bergen_2

Für das Konzept der Wäscherei, das dem Schwarz-Weiß-Prinzip der hygienischen Wäschetrennung folgt, hat Schauinsland „sogar ein Lob vom zuständigen Gesundheitsamt bekommen“, freut sich die Hauswirtschaftsleiterin Luisa Bergen.

Die Technik dafür kommt von Electrolux Professional: Die Barriere-Waschmaschinen von Electrolux können an zwei Seiten geöffnet werden. Dadurch ist es möglich, durch eine Wand den Schmutzbereich vom Reinbereich zu trennen. Auf diese Weise lässt sich das Risiko von Kreuzkontaminationen eindämmen. Auf Basis von CMIS, dem integrierten Computersystem der Electrolux-Wäschereilösungen, das Maschinen, Dosieranlage und Trockner verbindet, lassen sich die Geräte auch vollautomatisch und ressourcensparend betreiben.

„So können wir die Maschinen am Schluss eines Arbeitstags beladen und am nächsten Morgen, wenn die Frühschicht kommt, sind bereits die ersten Waschmaschinenladungen fertig. Das spart Zeit und nutzt die Kapazitäten gut aus.“

Die täglich rund 500 Essen, die heute in der Großküche von Schauinsland entstehen, sind schmackhaft und an den Bedürfnissen der Heimbewohner ausgerichtet. „Die Nahrung soll leicht aufzunehmen sein, genügend Energie enthalten und natürlich den Appetit anregen“, erklärt der gastronomische Produktionsleiter André Kühn.

Der Küchenkonzeption von Schauinsland liegt die Cook and Chill-Methode zugrunde, die besonders für die Gemeinschaftsverpflegung geeignet ist. Die „Hauptwerkzeuge“ dafür sind der Kombidämpfer und der Schockfroster air-o-chill von Electrolux, in dem die Speisen auf drei Grad heruntergekühlt werden. Der Heißluftdämpfer air-o-steam ist der „Tausendsassa“ der Küche. Er ermöglicht auch das Garen über Nacht.

„Ich nutze damit zum einen die Kapazitäten des Kombidämpfers optimal aus, zum anderen bleiben die Vitamine erhalten. Zudem kann ich unseren Gästen besonders zartes Fleisch servieren“, erklärt der Küchenchef. „Der Kombidämpfer ist in unserer Küche das absolute Highlight.“

Schauinsland_Kuehn_2

Installierte Geräte in der Wäscherei:

  • 2 x 50 kg Barriere-Waschmaschine Electrolux Evolution (WSB4500)
  • 1 x 25 kg Barriere-Waschmaschine Electrolux Evolution (WSB5250H)
  • 1 x Trockner T5675 mit einem Volumen für 50 kg Wäsche
  • 2 x Trockner T5550 mit einem Volumen für 35 kg Wäsche
  • 4 x Bügeltisch (FIT3A)
  • 1 x Zylindermangel (IC44819)
  • Finish-Geräte wie Hemdenpuppe

Installierte Geräte in der Großküche:

  • 2 x Heißluftdämpfer Electrolux air-o-steam 20 1/1
  • 2 x Kippbratpfannen Thermaline
  • 1 x 200 L Rechteckkessel Thermaline
  • 1 x Induktionsherd Thermaline
  • 3 x Schockfroster air-o-chill 20 1/1
  • 1 x 30 L Rührmaschine Dito-Sama
  • 1 x Gemüseschneider Dito-Sama
  • 1 x Topfspülmaschine
  • 1 x Korbtransportspülmaschine 165 Körbe/h

Soziales Netzwerk Schauinsland 2018-03-10T12:00:37+00:00 Electrolux Professional